Dråm

Dråm
Das Folk-Duo belebt auf historischen Instrumenten die schwedische Liedtradition

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

18,00 €

Versand innerhalb von 24 Stunden nach Zahlungs-
eingang. Mehr dazu...

Mehr über die Retouren-
abwicklung lesen Sie unter dem Punkt "Versand".

Helfen Sie anderen Kunden beim Kauf und schreiben Sie eine Kritik für diesen Artikel.

Artikelbeschreibung
Details
Das Folk-Duo belebt auf historischen Instrumenten die schwedische Liedtradition. Die schwedischen Musiker Erik Ask-Upmark und Anna Rynefors tauchen auf ihrem ersten gemeinsamen Album "Dråm" tief in die Volksmusik ihres Landes ein. Dabei benutzen die beiden von amtlicher Seite zu "Reichsspielmännern" ernannten Musiker alte Instrumente, um damit neue, raffinierte Klänge hervorzubringen. Im Zentrum ihrer Musik steht das Zusammenspiel von Nyckelharpa, der Schlüsselfiedel, mit der Harfe. Schwedische und mittelalterliche Sackpfeifen sorgen für die Bordunklänge, jene anhaltenden, ständig gleichen Grundtöne. Diese Töne fristeten lange Zeit ein kümmerliches Dasein, erleben aber auf "Dråm" (schwedisch für "Bordun") eine wohlklingende Renaissance. Die Lieder entstammen meist der reichen schwedischen Liedtradition. Erik Ask-Upmark und Anna Rynefors spielen seit Mitte der Neunziger Jahre zusammen und waren schon auf Aufnahmen mit dem Folkmusikquartett Svanevit und dem Mittelalterensemble Falsobordone zu hören.
Zusatzinformation
Zusatzinformation
Interpret Dråm
Bestellnummer TG-10323
Strichcode 4015698669725
VÖ-Datum 23.06.2006
Herausgeber Indigo
Gesamtspielzeit 50:10
Bewertungen
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Benutzer können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Artikelschlagworte
Artikelschlagworte

Benutzen Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Benutzen Sie (') für Phrasen.

Hörbeispiele

  • Kringellek (2:27)
  • Trilltrall (4:44)
  • Fransosen (5:33)
  • A-mollarn (3:34)
  • Skebergslaten (2:33)
  • Sporren (3:00)
  • Brudmarsch (4:00)
  • Polonasfrossa (5:41)
  • Springlek (1:58)
  • Eddi o Addi (2:49)
  • Valltrall (4:41)
  • Stabblaten (3:44)
  • Efter dansen (1:21)
  • Seglora (4:04)
Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein